Mux und Harf

Fahrzeuge für Mobilitätseingeschränkte Personen

Mobilität gehört zu den Grundbedürfnissen eines Menschen und sichert für viele ein selbstständiges und unabhängiges Leben.

Mux & Harf Automobiltechnik GmbH  bietet zum Beispiel nützliche Informationen über die verschiedenen Varianten von Rollstuhlliften oder Absenksystemen für Ihr Auto.

 

VW

Der Alltag mobilitätseingeschränkter Menschen wird jedoch täglich durch diverse Barrieren erschwert, welche das Nutzen von Hilfsmitteln erforderlich macht.
Diese Hilfsmittel für mobilitätseingeschränkte Menschen finden Sie bei AMF-BRUNS. AMF-Bruns ist europäischer Marktführer und Spezialist auf dem Gebiet der Fahrzeugtechnik für Menschen mit Behinderung. Gekonnt verbindet unser Unternehmen modernste Technik mit gewachsenem Know-how aus über 50-jähriger Erfahrung mit dynamischer Innovationskraft. Das Unternehmen AMF-BRUNS ist Hersteller von behindertengerechten Fahrzeugen und deren Equipment.

Gekonnt verbindet das Unternehmen modernste Technik mit gewachsenem Know-how aus 50-jähriger Erfahrung mit dynamischer Innovationskraft.
Das Unternehmen AMF-BRUNS ist Anbieter und Hersteller von behindertengerechten Fahrzeugen und weiteren Einstiegshilfen.

 


BehindertenfahrzeugNeben den Eigenschaften von Schwenklift, Linearlift, Rollstuhl – Rampe  mit  Absenksystem werden u.a. ausführliche Informationen zu Themen wie, Sicherheit,
Kraftknoten und Rollstuhlhalterung beschrieben. Durch strenge Qualitäts- und Sicherheitsstandards, die durch Tests im eigenen Versuchslabor
und bei anerkannten Prüfungsorganisationen durchgeführt werden, sichert AMF-Bruns ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit für behindertengerechte Fahrzeuge.

Die „Heckabsenkung (Hubmatik)“ ist eine besonders einfache und schnelle Lösung für die Beförderung von Rollstühlen.

Das Heck des Fahrzeuges wird binnen Sekunden abgesenkt und ermöglicht das problemlose Einfahren des Rollstuhles über eine kurze Rampe. Das Abklappen der Rampe ist kinderleicht zu bedienen, das System wird beim Schließen der Hecktür automatisch angehoben.

 

AMF-Bruns Auffahrschienen sind eine kostengünstige Alternative für den gelegentlichen Einsatz.

Bei Bedarf werden die Schienen einzeln nacheinander an der Fahrzeugkante der Tür angelegt. Dadurch kann der Rollstuhl über die Schienen ins Fahrzeug einfahren werden. Dies kann sowohl ein leerer Rollstuhl als auch ein Rollstuhl mit einem Insassen sein. Die Teleskop-Alu-Auffahrschienen sind bei Nichtgebrauch bequem im Fahrzeug zu verstauen. Zu beachten ist auch das sehr geringe Eigengewicht der Schienen, die durch seitlich angebrachte Handgriffe so leicht zu tragen sind wie z.B. eine Einkaufstasche. Auffahrschienen entsprechen nicht der DIN 75078, Teil I.

Behindertenfahrzeug